Von 28 September bis 3 Oktober fanden sechs Gottesdienste in Bonn, Osnabrück, Solingen, Cloppenburg, Hamburg und Stade mit den bekannten Evangelisten aus der Ukraine Dmitrij Makarenko statt.

Dmitrij leitet eine schnell wachsende Gemeinde in Novomoskovsk. Er ist Gründer des Dienstes „Zelt der Wunder“ in dem mehrere Tausend Menschen Jesus gefunden haben, außer dem arbeitet er in über 40 Gefängnissen.Er bringt den gefangenen Brot, Kleidung und das Wort Gottes.
Der Hauptpastor der Gemeinden Neue Generation in Deutschland David Stoll begleitete den Gast in allen Gottesdiensten. Hier ein kleiner Bericht:

Bonn
28 September

Der Besuch von D. Makarenko kam gerade passend, da er die neu gegründete Gemeinde mit seiner Predigt „Liebe den Segen“ unterstützte.
Der Gottesdienst fand an einem ungewöhnlichen Ort statt, in einem ehemalige Pferdestall. Das ist symbolisch, den Jesus ist in einen Stall geboren und die Pfingstbewegung wurde in Los Angeles (Amerika) in einen Stall gegründet.
Über dreißig Personen besuchten den Gottesdienst, der von Anastasia Naderi organisiert worden war.

Osnabrück
29 September
Pastor Wasilij Spaltakov organisierte ein Gottesdienst am Mittwoch. D.Makarenko sprach über den Glauben:„Glauben ist ein gutes Gedächtnis, Glaube ist Überzeugung.“

Solingen
30 September
Pastor Alexej Burdida war der Gastgeber. Er ist ein alte Freund von Pastor David Stoll.
Das Thema dieses Abends war „ Wende dich zum Weg deines Herzens“
Der Abend war gefühlt mit Salbung, Freude und Gastfreundschaft, für alle anwesenden war ein Tisch mit Speise gedeckt. Ein besonderen Dank an Alexei und Natali Burdida.

Cloppenburg
1 Oktober

Die Gemeinde in Cloppenburg hat verstanden was die Aussage bedeutet „Gott sucht wahre Anbeter“. Ein gesalbter, feuriger und fröhlicher Lobpreisteam führte die Versammlung in die Gegenwart Gottes. Und dann Predigte Dmitrij Makarenko über den Neuen Wein und verglich ihn mit den Verstand der Christen, wir müssen ein neuen Art des Denkens haben
Nach dem Gottesdienst bot D.Makarenko seine Bücher und DVDs an, sein neuestes Buch „ die Wahrheit über den Teufel“ ist sehr aktuell. Man muss den Feind kennen um zu siegen.

Hamburg
2 Oktober

Um 16 Uhr begann der Gottesdienst mit Lobpreis und Anbetung. Dmitrij Makarenko offenbarte ein Feind, im Leib Christi und der heißt: UNSICHERHEIT. Wegen der Unsicherheit verlassen Menschen die Gemeinde.
Viele Menschen wurden angesprochen, und im Gebet Gesegnet.

Stade
3 Oktober

Die Gemeinde Neue Generation ist 3 Jahre alt geworden. Gäste aus Cloppenburg, Hamburg, und einige Gemeinden im Landkreis Stade waren gekommen, um zusammen zu Beten und Gemeinschaft zu haben. Die Gäste Gratulierten Pastorin Elena Stoll und der Gemeinde. Pastor David und Elena bedankten sich bei den Mitgliedern mit kleinen Präsenten.
Dmitrij Makarenko sprach über die Wichtigkeit der Salbung und zeigte 4 schritte zur Salbung Gottes.
Nach der Versammlung gab es reichlich Gemeinschaft, Essen und Trinken
Im Anschluss zeigten die Leiter Andre und Olga Beitel den Gästen aus der Ukraine und Pastor David Stoll die Altstadt, Fischmarkt und das alte Rathaus in Stade.

Fazit: Es war eine gesegnete Woche.